Kampfkünste

Im Dojo werden klassische Samurai-Ryū-ha (Ryū/流 = Schule) unterrichtet, zu welchen die Ausbildung im waffenlosen Kampf, sowie der Umgang mit den klassischen japanischen Waffen gehört.

 Es ist eine Kampfkunst , die eine sehr große Vielfalt dem Trainierenden eröffnet. Es wird nicht nur der unbewaffnete „Kampf“ gelehrt, sondern es werden auch klassische Waffen des alten Japans: Katana (Schwert), Bo (Langstock), Jo (Kurzstock), Yari (Speer) etc. unterrichtet.

Das Training erfordert ein hohes Maß an Konzentration, wobei die körperlichen Voraussetzungen bei dieser Kampfkunst nicht im Vordergrund stehen, wie bei anderen Sportarten.

Durch das Training entwickelt sich ein ganz anderes Körpergefühl, das Gefühl für Distanz/Timing wird durch ein miteinander trainiert, geschult und erlernt.

Wichtig ist uns der faire und respektvolle Umgang mit dem Trainingspartner und Mitgliedern des Dojo.

Die Waffen der Samurai

(PDF-Download)

Jedes Jahr wird ein Schwerpunktthema vom Shinzan Dojo festgelegt, nach dem wir unterrichten.

Jahresthemen

Wir legen sehr viel Wert auf die Basis die in den Unterrichtseinheiten vermittelt und vertieft wird.

Die einzelnen Übungen sind meist Kata (Bewegungs-/Ablauf-Formen), die mit dem Trainingspartner gemeinsam trainiert werden, so dass das Training zur Verbesserung des eigenen Körpergefühls, Körperbewegung, Distanzgefühl sowie Timing führt.

Folgende 5 Ryū-ha werden bei uns unterrichtet:

 

Takagi Yōshin Ryū  ( jap.: 高木楊心流 )

(„Schule des baumhoch erhobenen Herzens“)

Kukishinden Ryū  ( jap.: 九鬼神伝流 )

(„Die Schule der neun Dämonengötter“)

Shinden Fudō Ryū  ( jap.: 神伝不動流 )

(„Die Schule des unbewegten Herzens“)

Gyokko Ryū  ( jap.: 玉虎流 )

(„Die Schule des mit Juwelen geschmückten Tigers“)

Kotō Ryū  ( jap.: 虎倒流 )

(„Die Schule des niederschlagenden Tigers“)

Copyright 2018 | gakou.de „Jousai no Gakou“